Sonntag, 19. Februar 2012

Ich habe nicht die Kraft, mich noch länger von dir fernzuhalten!



 Und wieder: Eine Liebesgeschichte aus der BRAVOGirl! Habe ich viel zu lange nicht gemacht, oder? Auch diesmal wieder: Schmalzige Sprüche, unverständliche Anziehung und wir lernen: Nerd sein ist doof!

Ich hatte wie jeden Dienstagabend Mathenachhilfe bei Tom, der eine Klasse über mir ist. Er ist zwar gut im Rechnen, aber kein Nerd!
Ein Glück! Warum...dieser Kommentar? Sind „Nerds“ nicht begehrenswert? Muss das extra erwähnt werden? Warum hat die eigentlich ganz klischeehaft Mathenachhilfe und nicht mal…Latein?

Ich fand ihn schon immer echt süß. Aber naja, er war ja älter als ich. Dachte ich immer.
Du dachtest er wäre älter? Rechtfertigt deine neuerliche Kenntnis seines Geburtstages das, was gleich kommt? Ein Jahr ist ja außerdem nicht so das Drama.

Ob wohl es schon komisch war, dass er mir immer so tief in die Augen sah und wir uns so gut verstanden, dass es in manchen Stunden schwer war, uns auf Mathe zu konzentrieren.
Wofür wird der eigentlich bezahlt? *zeter*

Na gut, also zurück zu diesem Dienstag.
Bitte.

Es war erst halb neun abends, aber schon voll dunkel, deswegen begleitete mich Tom zur Bushaltestelle. Wir verabschiedeten uns immer mit Küsschen rechts, Küsschen links. Aber diesmal ging das schief – mein Mund landete ein bisschen auf seinem. Total peinlich berührt gingen wir schnell auseinander.
Drüber lachen ist auch nicht. Weil sowas ja immer gleich voll bedeutungsvoll und tiefgreifend ist.

Als ich mich im Gehen nach ihm umdrehte, erwischte ich genau den Moment, in dem er sich auch nach mir umblickte. Doch plötzlich kam Tom auf mich zu. Als er mich erreichte, umfasste er meine Hüften und drückte mich ganz fest an sich.
Und…das findest du gut? Wegen seinen schokobraunen Augen oder weil er kein Nerd ist?

Er flüsterte: „Ich habs echt versucht, aber ich kann es nicht mehr zurückhalten. Ich habe nicht die Kraft, mich noch länger von dir fernzuhalten!
„…los Baby, lass mich in dein Hösschen!“

Du machst mich wahnsinnig – sogar bis in meine Träume. Ich bin total verliebt.“
Also wenn mich eine Olle bis in meine Träume verfolgen würde, wäre das KEIN Pluspunkt.

Dann küsste er mich.
Ende.
Und öhm…Ihr seids jetzt verliebt? Warum? Also…gibt’s dafür einen Grund?

Yeah, xx

Kommentare:

  1. literarisch wertvoll, würd ich sagen. echt. bereichernd. nie sowas wundervolles gelesen. das sind echte künstler bei der bravo girl! :D

    AntwortenLöschen
  2. „Ich habs echt versucht, aber ich kann es nicht mehr zurückhalten. Ich habe nicht die Kraft, mich noch länger von dir fernzuhalten!"

    ...klingt so ein klein bisschen nach einem Vergewaltiger auf den Anklagebank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder nach einem Stalker.
      Aber wirklich herrliche Geschichte, als ob das so jeden Tag passiert >.>

      Löschen
  3. Zuerst muss ich mein Erstaunen darüber äußern, dass die Bravo Redaktion daraus keine Foto Story gemacht hat. Die Geschichte liefert doch ideales Material dafür: nerdy Tom in kariertem Hemd und mit Streberbrille über den braunen Augen, sie in farbiger Röhrenjeans (das ist jetzt nämlich hip) und einem Shirt, das sie am Saum ganz lässig verknotet hat. Eine dunkle Haltestelle, sie stehen im Lichtkegel der Laterne und dann - ein Kuss. Wie romantisch. Also zumindest laut Bravo.

    Verabschiedet ihr euren Nachhilfelehrer eigentlich auch immer mit einem Küsschen?

    AntwortenLöschen
  4. Ich WAR immer die Nachhilfelehrerin, aber ich habe einfach Geld genommen :O

    AntwortenLöschen

asuROCKS.de ☆ ART, STYLE and UBER CUTE STUFF Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis