Mittwoch, 30. März 2011

"Unsere Uni ist exzellent, deswegen bröckelt hier auch der Putz von der Decke."

Es ist mal wieder Zeit für L³!


Ich weiß noch, irgendwann in der 12. Klasse auf dem Gymnasium war „Studientag“. Es kamen ehemalige Abiturienten angereist und stellten ihre Universitäten und Studiengänge vor. Gut, für uns hieß das kurz gesagt: Yeah, Frei! Wir mussten zu zwei Veranstaltungen – ich war zu Informatik, weil ich das studieren wollte und BWL, weil wir da 10 Minuten Vortrag lauschten mussten und dann gehen durften.
Der Typ von Informatik aber kam von der Uni Göttingen – Einer Elite-Uni, wie uns der farbenfrohe PR-Einspieler nicht nur sagte, sondern förmlich entgegenbrüllte.




Was heißt denn Elite-Uni? Das ist der umgangssprachliche Name für Hochschulen, die bei der Exzellenzinitiative des Bundes ein besonders tolles Zukunftskonzept vorgestellt haben (=einen besonders schönen Werbefilm, so wie ich das sehe – aber das ist meine Meinung) und damit eine Förderung von ~70 Millionen Euronen verteilt auf drei Jahre „gewonnen“ haben. Also erarbeitet. Also im Ausschuss bekommen. Bisher waren München, Berlin, Göttingen, Aachen Heidelberg, Karlsruhe, Freiburg und Konstanz die Glücklichen.

Und jetzt? Jetzt befindet sich dieser Ausschuss in der Endphase der dritten Vergaberunde. Und: Die TU Dresden ist noch dabei – als letzte ostdeutsche Uni mit ihrem Konzept "Universität der Synergien". Bisherige „Sieger“ hatten so nette und nichtssagende Titel wie „Working brains – Networking minds – Living knowledge“ (LMU München) oder „Meeting Global Challenges“ (RTHW Aachen). Ich kenne die Konzepte nicht im Detail – aber was rechtfertigt so eine Menge an Geld für diese Unis?

Naja, die Lehre ist es nicht. Universitäten werden durch diese Initiative NUR als Stätten der Forschung definiert, die Lehre spielt dabei keine Rolle.
  

Ich frage mich jetzt:
Kann eine Uni wirklich exzellent sein, in der von einem Semester aufs nächste „überraschenderweise“ nur noch 2 von 5 Professoren eines Fachbereichs da sind?
Wenn man in einigen Hörsälen Putz auf den Kopf bröckeln hat und die Tische in den Seminarräumen auseinanderfallen?
Wenn man in einem Studiengang monatelang keine Studienordnung hat, und sich deren Entwurf alle zwei Wochen ändert, und somit auch die Prüfungszulassungskriterien?
Studentische Hilfskräfte nicht bezahlt werden?
Die Institute untereinander nicht vernetzt sind, was für allem für Lehramtsstudenten und Doppelfächler sehr unangenehm werden kann?
Und wenn die Klausurkorrektur über 9 Wochen dauert?


Ist das nicht ein Zeichen dafür, dass es für die Professoren und offenbar auch die Amtsstellen des Bundes eine lästige Pflicht ist, nebenbei noch Studenten ausbilden zu müssen und sich nicht prestigeträchtigeren Projekten zuwenden zu können?

Ist Prestige und Geld scheffeln wirklich die Aufgabe einer Universität, die exzellent ist oder es sein will?




Haben wir wieder was gelernt:
  • Man sollte NIE den Stammdönermann wechseln, denn dann trifft einen der Fluch des Istanbul (vermutlich mit Döner-Voodoo-Püppchen ausgeführt), der sehr unangenehm für alle beteiligten inneren Organe und deren Besitzer ist.
  • Der Obervampir des Bezirks Sachsen heißt "Dark Anubis". Kein Scherz. Ist so.
  • Apropos Vampire: BOAH, ist der Twilight-Film furchtbar! Die Dialoge! Die Schauspieler! Die schmachtenden Blicke! Wah! Das charakterloseste Päarchen der Welt und ihre tiefgehende und ewige Liebesbeziehung nach dem gemeinsamen Mikroskopieren einer Zwiebel. Wow. 
  • YEAH, ich habe tatsächlich zur ganzen Zeit des BMT (Bremer Maker Treffen, größtes deutsches Makertreffen) frei und kann endlich mal wieder hin - das letzte Mal war ich 2006. Ich will die Leute alle wiedersehen! <3 
  • Kennt ihr schon Rebecca Black? Ihr Lied "Friday" wird als das schlechteste Lied aller Zeiten gehandelt. Ich bin stolz auf sie, für diese lyrischen Textergüsse:

Yesterday was Thursday, Thursday
Today i-is Friday, Friday (Partyin’)
Tomorrow is Saturday
And Sunday comes after...wards
I don’t want this weekend to end

Aber seht selbst:



Yeah, xx 


Kommentare:

  1. Den Vampirfilm hab ich mir damals sogar im Kino angesehen, weil ich das Buch eigentlich mochte ... Leider waren viele jüngere Zuschauer dabei, die bei jedem Edward-Erscheinen "aaaaaaah" seufzten o_O

    Und 9 Wochen Klausurenkorrektur ist ja recht schnell! Ich hab letztes Semester eine Klausur mit 7 weiteren Leuten geschrieben, die ist bis heute nicht korrigiert ...
    Aber wie du schon schriebst: das Geld gibt's hatl für die Forschung und das ja auch nur wegen dieses einen Konzepts - da können die anderen Fachbereiche dann auch nichts mit anfangen ...

    AntwortenLöschen
  2. "Ist Prestige und Geld scheffeln wirklich die Aufgabe einer Universität, die exzellent ist oder es sein will?"

    In Zeiten des Neoliberalismus leider schon =/

    AntwortenLöschen
  3. "What seat can I take?" XD
    Das ist wirklich eins der schlechtesten Lieder aller Zeiten!!

    AntwortenLöschen
  4. Auch bei den Exzellenz-Unis werden oft nur bestimmte Fächer gefördert, die beosnders prestigeträchtig sind (z.B. Jura und Naturwissenschaften). Die anderen werden in die alten Gebäude verbannt, wo der Putz von den Wänden mit dem Kalk in den Köpfen der - wenigen - Profs um die Wette rieselt...

    AntwortenLöschen
  5. Haha, ich habe das Lied schon weiterverbreitet! Der Text ist ja wirklich grausam :D Es ist aber heftig, wieviele Leute Kommentare schreiben. Die letzten 20 Seiten stammen alle aus einer Minute ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich denke auch, dass diese ganzen Elite Unis total überschätzt werden. Das Lied kannte ich schon und es sit echt grässlich, aber ich denke trotzdem nicht, dass es das schlechteste Lied aller Zeiten ist^^
    Friday... *sing*

    AntwortenLöschen

asuROCKS.de ☆ ART, STYLE and UBER CUTE STUFF Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis