Sonntag, 13. März 2011

Medialer Katastrophentourismus



 Ein Riss in der Erde, Brodelnde Lavaseen, New York unter Wasser, Gedankenlesende Aliens vom Super-Meteor: Katastrophenfilme sind in Hollywood und anderswo riesige Kassenschlager, ich mag sie wegen ihrer meist unfreiwilligen Komik (2012 kann man in gewissem Sinne auch als Komödie begreifen, DayTOMORROW (The Day after tomorrow) sowieso) – Der Mensch scheint sich an solche Szenarien gewöhnt zu haben – und wenn sie dann in der Realität passieren löst sich der Hollywood-Reflex aus.

Gaffer sind im Autoverkehr ein großes Problem: Sie wollen unbedingt den Unfall auf der Autobahn sehen (am besten mit Leichenwagen und brennenden Fahrzeugteilen und halten so den Verkehr auf oder verursachen sogar neue Unfälle. In medialen Zeiten kann man dann sogar live bei beliebigen Katastrophen der eigenen Wahl dabei sein. Warum will der Medienkonsument so nah an den Geschehnissen teilhaben? Will sehen, wie Häuser weggespült werden, Fabriken brennen, vermutlich Menschen sterben?




Der Medienpsychologe Frank Schwab sagte zu diesem Phänomen „Es handelt sich um Menschen, die nach Sensationen dürsten“. Und tun das nicht alle Menschen? Das Überangebot an sofort verfügbaren Bildern, Augenzeugenberichten und Videos hat die Suche nach Sensation im Vergleich zu früher erheblich vereinfacht: Da hat man bestenfalls Abend in den Nachrichten überhaupt erstmal gemerkt, dass etwas passiert ist oder las es am nächsten morgen in der Zeitung, mit vielleicht 3-4 Bildern – Natürlich wäre man dann genauso entsetzt über dieses Unglück gewesen, aber man hätte nicht nach noch mehr gelechzt.

Interessant finde ich auch, dass man die furchtbarsten Bilder und Meldungen dann noch in den diversen sozialen Netzwerken oder auf Twitter mit ihren Freunden geteilt, nach dem Motto: „Schau mal, wie furchtbar, ich kann kaum hinschauen.“ Ein Widerspruch in sich. Merkwürdiger Voyeurismus.

Ich sage ja nicht, dass man sich nicht informieren soll (im Gegenteil), aber dieser mediale Katastrophentourismus hat wenig Informationsgehalt, aber viel Emotion. Und die hat in den Nachrichten eigentlich nichts zu suchen.





Haben wir wieder was gelernt:
  • *insert übliche Schockstarre und Mitleidsbekundungen here*
  • Familienausflüge mit kleinem Kind (okay, okay, 10 Jahre ist nicht so klein, aber sie ist enorm energiereich!) sind sehr, sehr anstrengend,
  • Ich habe auf meiner bevorzugten Hormonidiotenseite die Aktion "Skye macht sich bei Nazis unbeliebt - Rationale Argumente gegen rechtsextremes Gedankengut" gestartet, während der ich die ganzen Nazi-Kinderschänder-Volkstreue-Deutschenstolz-Bilder mit kritischen Fragen bombardiere und abwarte, was passiert. Ich erwarte Beschimpfungen, keine großartigen Diskussionen und interessante Verteidigungsargumente. Man darf gespannt sein. Und damit ihr auch was davon habt, gibt es natürlich eine Auswertung!
  • Mein Litchi-Kuchen wurde zu Litschi-Brei und meine Kiwi-Muffins zu Kiwi-Muffinoberteil-Keksen. Oder: Erlebnisbacken mit Skye, voller Überraschungen!



Yeah, xx



 http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/psychologie/tid-21284/psychologie-die-faszination-des-grauens_aid_598615.html

Kommentare:

  1. Zu dem Thema Unglücks-Voyeurismus / Medien ist natürlich auch "Vicarious" von Tool an Lied, das man sich nicht entgehen lassen sollte ;)

    Eye on the TV
    'Cause tragedy thrills me
    Whatever flavour
    It happens to be like
    Killed by the husband
    Drowned by the ocean
    Shot by his own son
    She used the poison in his tea
    And kissed him goodbye
    That's my kinda story
    It's no fun 'til someone dies

    Don't look at me like
    I am a monster
    Frown out your one face
    But with the other
    Stare like a junkie
    Into the tv
    Stare like a zombie
    While the mother
    Holds her child
    Watches him die
    Hands to the sky crying
    Why, oh why?
    'Cause i need to watch things die
    From a distance

    Vicariously i, live while the whole world dies
    You all need it too, don't lie

    Why can't we just admit it?
    Why can't we just admit it?

    We won't give pause until the blood is flowing
    Neither the brave nor bold
    The writers of stories sold
    We won't give pause until the blood is flowing

    I need to watch things die
    From a good safe distance

    Vicariously i, live while the whole world dies
    You all feel the same so
    Why can't we just admit it?

    Blood like rain come down
    Drawn on grave and ground

    Part vampire
    Part warrior
    Carnivore and voyeur
    Stare at the transmitter
    Sing to the death rattle

    La, la, la, la, la, la, la-lie

    Incredulous at best your desire to believe in
    Angels in the hearts of men
    Pull your head on out
    Your head believes it give a listen
    Shouldn't have to say it all again
    The universe is hostile

    So impersonal
    Devour to survive, so it is
    So it's always been

    We all feed on tragedy
    It's like bood to a vampire

    Vicariously i, live while the whole world dies
    Much better you than I

    AntwortenLöschen
  2. Bei Nazis unbeliebt machen? Da hab ich was für dich:

    http://www.youtube.com/watch?v=t7eMWzFgMyw&feature=player_embedded

    Einen schönen Sonntag

    Chrissie

    AntwortenLöschen
  3. Yeah, Olivia Jones! Das Video kannte ich schon, ist echt toll. Ich merke schon an Tag 1, mit welchen tollen Argumenten da gedacht wird.

    Ah, Tool *_*

    AntwortenLöschen
  4. Alsooo, Tee kann man wunderbar in der Neustadt im Wohnzimmer trinken. Da ist es angenehm gemütlich. Aber wir können uns auch einfach auf die Straße hocken, den Verkehr aufhalten und billige Plastebierblörre in uns reinschütten. :D

    AntwortenLöschen
  5. Dienstag klingt gut, da hab ich frei. Montag ist den ganzen Tag Vorprüfung, danach werd ich mehr als nur kaputt sein. Am besten auch irgenwo in der Neustadt, da ist der Weg mit meinem Radl nicht so weit :)
    Sagen wir 13 Uhr? Du bestimmst den Ort (und ich werde deinen Kommentar dann nicht veröffentliche, wegen den ganzen Stalkern und Fans die wir haben xD)

    AntwortenLöschen

asuROCKS.de ☆ ART, STYLE and UBER CUTE STUFF Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis