Samstag, 26. März 2011

Blinder Aktionismus – aber man tut doch was!




Deutschland ist ein grünes Land. Öko wird hier groß geschrieben, der Deutsche spart Strom und Wasser wo er kann und Atomstrom fand er schon immer ziemlich doof. Diesen Eindruck gewinnt man in den letzten Tagen, wenn man sich so das deutsche Meinungsklima anschaut. Hat etwas von dem Frontenkrieg in der Casa Guttenberg vor einigen Wochen – nur das es momentan nur eine Fraktion im Volk zu geben scheint: Der Wutbürger ist wieder da, und diesmal ist er für den sofortigen Atomausstieg.

Natürlich, durch das Unglück in Japan ist dieses Problem sehr stark ins öffentliche Bewusstsein getreten, auch bei den Leuten die davor keine richtige Meinung zum Thema „Stromerzeugung“ hatten – und das merkt man in der momentanen öffentlichen Debatte sehr deutlich: Man weiß, dass man Atomstrom nicht will, aber was mit den bisher „erzeugten“ Brennstäben passieren soll oder was man denn anstelle des Atomstroms nutzen will – dazu gibt es keine wirklich zufriedenstellende Lösung. Aber das scheint auch niemanden groß zu stören.

Denn es ist doch ziemlich leicht, auf der virtuellen Protestmeile bei Facebook mitzumarschieren – man ist nur einen Klick vom politischen Engagement entfernt. Oder den „I Like“-Knopf auf Guttenbergs Profil zu drücken. Man braucht keine große Sachkenntnis, es reichen Fragmente einer Meinung, und diese muss man nichtmal verteidigen oder rechtfertigen – auch nicht vor sich selber. Man muss keinen Strom sparen, nur weil man die rote Anti-Atom-Sonne als Profilbild benutzt.



Dieses fachliche Unwissen, diese Unlust sich tiefgehend zu informieren, dieser blinde Aktionismus kann sehr leicht ausgenutzt werden – was das offensichtlichste Wahlmanöver aller Zeiten deutlich zeigt: Oder denkt hier irgendjemand, dass dieses „3-monatige Moratorium“ (=bis die meisten Wahlen vorbei sind) irgendeine Änderung in den Laufzeiten bringen wird?


Haben wir wieder was gelernt:
  • Ich gehe jetzt erstmal eine Menge Wasser verbrauchen - in die Badewanne.
  • BOAH, ich hasse diese verdammt laute Werbung bei Last.FM!
  • So, da sich an der regen Abstimmung darüber, ob ich auch über meine RPG-Maker-Reviews bloggen sollte genau zwei Leute beteiligt haben, (davon einmal positiv, einmal neutral) mach ich das jetzt einfach. Mein Blog, meine Themen :D Außerdem spielen definitiv zu wenige Leute RPG-Maker-Spiele!
  • ...Und um genau das zu ändern arbeiten wir hinter den Kulissen gerade eifrig an einem Youtube-Format, in dem wir bekannte und unkannte Spiele vorstellen wollen - man darf gespannt sein. Ich sage nur, dass mir dann wohl eine Schlüsselrolle zufallen wird. (Meinen eifrigen Mitstreitern im Hintergrund sei aber am Meisten gedankt - Vor allem Wetako für die Idee an sich!) 
  • Musikfeststellung der Woche: Verdammt, ich LIEBE Sonata Arctica <3

Yeah, xx


Kommentare:

  1. Ohjaja, mein Reden. Jedes mal, wenn ich grad Bus/Bahn fahre, stehen mindestens 3 Personen in meiner näheren Umgebung, die irgendwelche "Atomkraft - nein danke" Buttons/Shirts/etc. haben. Teilweise sind sie dann irgendwie zarte 13 und da frag ich mich, ob sie zuhause denn schon ihre eltern überzeugt haben, auf Öko-Strom umzusteigen. XD

    AntwortenLöschen
  2. Das was ich daran hasse ist das diese Leute, sollte man sich nicht Anungslos wie sie in den Hype stürzen, total entsetzt sind wenn du sagst das du dir deines Standpunktes nicht sicher seist>_<
    mir lieber durch mehrere Meinung ein Bild zu bekommen als mich sofort der Meinung der Gruppe anzuschließen>_>
    Meinungen brauchen halt Zeit!>.<
    und ich war halt net da das ich mich an der Umfrage hätte beteiligen können;)

    AntwortenLöschen

asuROCKS.de ☆ ART, STYLE and UBER CUTE STUFF Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis