Freitag, 25. Februar 2011

Verbündete auf Gedeih und Verderb


Oh, Verzeihung, ich schreibe ab. Diese wunderschöne Formulierung in der Überschrift verwendete Marietta Slomka gerade in den Heute-Nachrichten, bezogen auf den Verteidigungsminister und sein Verhältnis zur BILD-Zeitung. Der Boulevard liebt den besten Freiherren aller Zeiten, und er muss den Boulevard lieben für seine Schützenhilfe in allen Lebenslagen. Am schönsten finde ich immer noch das Zitat von F.J. Wagner in der Bild in Bezug auf die Doktorentitel-Hetzkampagne: „Immer sah Guttenberg besser aus als alle anderen. Ich glaube, das war der Moment, wo die Jagd auf Guttenberg begann. […] Scheiß auf den Doktor.

Und auch heute konnte man die überdimensionale frohe Kunde lesen:


Wow, dieses Ergebnis ist aber mal sowas von nicht repräsentativ: Erstmal ruft man bei den angegebenen Nummern nur dann an, wenn man sich mit dem Thema beschäftigt hat. Zweitens hat der Bild-Leser da vermutlich schon eine Meinung (gebildet bekommen). Drittens muss man erstmal Bild-Leser sein, um an dieser Aktion teilzunehmen - was die deutsche Grundgesamtheit hoffentlich nicht widerspiegelt. Und Viertens war diese Aktion kostenpflichtig – also man musste schon einen guten Antrieb haben, um dort abzustimmen. Kein Statistiker dieses Planeten würde dieses Ergebnis als „repräsentativ“ oder „annähernd der Wahrheit entsprechend“ bezeichnen.

Desweiteren sah dieser Rückhalt in der Online-Umfrage von Bild.de (die inzwischen im Nirvana residieren dürfte, denn aufzufinden ist sie nicht mehr) ein kleines bisschen anders aus:



Aber was solls, in der Print-Ausgabe steht wenigstens das vernünftige Ergebnis. Also das Gute. Ähm…Also das, was die Meinung des Volkes widerspiegelt. Ihr wisst schon, wie sich das gehört.

Eine weitere Sache, die ich sehr interessant finde, ist der riesige Medienzirkus um FRAU zu Guttenberg, die persönlich Kinderschänder jagt und der Welt so den Frieden bringt. Über die RTL2-Show „Tatort Internet“, die mit höchst dubiosen Methoden Pädophile in eindeutige Situationen lotst ist schon viel gesagt worden (unter anderem HIER, bei Fernsehkritik.tv - schaut euch den Beitrag an, es ist gleich der Erste in der verlinkten Folge), aber besonders spannend finde ich eine Sache: Die gute Dame ist ja Vorsitzende des Vereins „Innocence in Danger“. Und der legt weder seine genauen Einnahmen und Ausgaben öffentlich frei, noch hat er ein DZI-Spendensiegel. Okay, er hat die Verpflichtung, dem Finanzamt gegenüber seine Zahlen offenzulegen, und das hat auch weiterhin die „Gemeinnützigkeit“ dieses Vereins genehmigt – das sagt allerdings gar nichts über die Verwendung des Geldes aus.

Von alldem wird in der Bild maximal im Zusammenhang mit einer „Hetzkampagne“ gesprochen. Und wer gegen die menschenverachtenden Methoden der RTL2-SHOW „Tatort Internet“ ist, verteidigt Kinderschänder (oder einfach deren Menschenrechte, je nach Auslegung. Die Bild ist da eher konservativ in der Anerkennung persönlicher Grundrechte).



Achja: Ab März plant das Verteidigungsministerium eine große Kampagne für den Freiwilligendienst in der Truppe – in Zusammenarbeit mit der Bild-Zeitung. Eine Hand wäscht wohl die andere.


Haben wir wieder was gelernt:
  • Soviel verlinkt und zitiert habe ich glaube ich noch nie. Wie passend zum Thema.
  • Schaut Fernsehkritik.TV! Das ist echt toll, informativ und..ähm...toll!
  • Okay, ich muss mich bei den werten BYMsebienen bedanken. 1200 Seitenaufrufe und 4 neue Leser, Wow. Danke auch für die nette Diskussion in den Kommentaren. Ist doch alles glatt gelaufen, so wie ich mir das vorgestellt habe. Auch wenn ich erstmal ziemlich doof geschaut habe, als meine Statistik hochzischte.
  • "True Grit" hat wirklich jeden einzelnen Oscar für den es nominiert ist, verdient. Obwohl das Ende irgendwie seltsam unbefriedigend war - aber das war wohl Sinn der Sache. Zwei Stunden wirklich gute Unterhaltung (Und wenn ICH das bei einem "blöden Schiessfilm" sage, will das was heißen!)
  • Yippie, 4 Tage in der Provinz, ich kann es kaum erwarten. 

Yeah, xx






Kommentare:

  1. Jedes mal, wenn ich die aktuelle Bild-Überschrift sehe, möchte ich jeden Leser dieser "Zeitung" damit ohrfeigen.... lange.

    Ist aber auch eine verzweifelte Situation, da es anscheinend einige deutsche Bürger gibt, die finden, dass unsere Politik keine bessere öffentliche Person auf lager hat. (Hab ich zumindest schon oft im Zusammenhang mit dieser Debatte gehört/gelesen. "Naja, das war zwar nicht ganz fein vom Karl, aber wir haben ja niemand besseren" BLÄÄÄRGH!! *kotz*)

    AntwortenLöschen
  2. Guttenberg und seine Steffi sind ja so schön anzuschauen, das perfekte Paar, quasi der deutsche Ersatz für royale Liebesgeschichten. Schön... (: [/ungelenke ironie]
    Im Ernst: bei der Frau stößt es mir auf, wenn ich sie nur sehe. Sie stellt ihren Mann ganz schön in den Schatten, zumindest was meine Abneigung angeht.

    Fernsehkritik.tv ftw!

    AntwortenLöschen
  3. Wir werden nächstes mal im Soziunterricht na Debatte zu dem Thema führen, ich bin zum Glück auch auf der Seite gelandet, die ich vertrette. Er muss gehn, bye bye^^ Es ist unglaublich, dass er noch im Amt ist, jeder andere wäre sicher schon weg vom Fenster und es kotzt mich total an, dass er es erst verleugnet und am Ende (wenn er eh keine Wahl mehr hat!) die "Wahrheit" sagt.

    Zur Bild will ich eigentlich gar nichts mehr sagen! Da lese ich lieber gar nichts mehr, als mir von dieser verblödenden Zeitung die Birne vernebeln zu lassen.

    AntwortenLöschen
  4. Jaaa ich komm auch aus Dresden! Wo hängst du denn immer so rum?

    AntwortenLöschen

asuROCKS.de ☆ ART, STYLE and UBER CUTE STUFF Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis