Donnerstag, 23. Juni 2011

„Du bist voller Vertrauen in diesen fremden Jungen…“

Yay, ich bin mal wieder da, ich vermisse euch doch, meine treuen Leserlein. Heute geht es um eine "Mädchen"-Zeitschrift. Meine geheime Obsession. Ich kaufe die recht oft, einfach nur, um mich aufzuregen. Diesemal geht es um die "romantische Geschichte", mit der man sich als geneigte 13-Jährige "hinwegträumen" soll. Ay, checken wir also "Der aufregende erste Kuss" von Anna Liegel auf seine Qualität!



"Du bist auf der Geburtstagsfeier deiner besten Freundin. Es ist bereits dunkel und du wirst müde. Heimlich ziehst du dich in den Garten zurück und legst dich in einen großen Strandkorb fernab der Party. Dir fallen gerade die Augen zu, als sich jemand neben dich setzt. In der Dunkelheit kannst du das Gesicht nicht erkennen. Doch es muss ein Junge sein, du riechst es an seinem männlichen Duft. 

Ernsthaft? Sein "männlicher Duft"? Schinken? Räucherspeck? Schweißfüsse? 
Und...ähm...das ist irgendwie...ziemlich....creepy? Er setzt sich im Dunkel neben mich?

„Hi, ich bin Lukas.“ raunt der Fremde. Seine Stimme ist rau und zugleich unheimlich sanft. Du blickst ihn aus großen Augen an. Es ist ganz seltsam.

Diese kurzen Sätze sind auch ziemlich seltsam, aber beschwer ich mich? Und...seine Stimme ist rau UND sanft...Klingt sicher...interessant.

Normalerweise wärst du bereits total nervös, wüsstest nicht, was du machen sollst. Doch bei ihm ist es anders. Du bist ganz du selbst, voller Vertrauen in diesen fremden Jungen. 

Ähm...will diese Geschichte echt so ein schlechtes Beispiel abgeben? Also...das ist echt ein schlechtes Vorbild, oder? Fremden Männern einfach mal so auf Gefühl vertrauen, wenn sie sich neben einen setzen? Und man nicht mal ihr Gesicht erkennt?

Er öffnet seinen Arm und du schmiegst dich an ihn. So liegt ihr eine Weile da und blickt in den Sternenhimmel. Eine Sternschnuppe fällt vom Himmel. Er hebt mit seinen Fingern dien Kinn leicht an und wendet sein Gesicht dem deinen zu. Du spürst seinen frischen Atem auf deiner Haut. Er ist angenehm warm in der nächtlichen Sommerbrise „Ich habe gehört, dass man sich bei Sternschnuppen etwas wünschen darf. Durch einen Kuss soll es Wirklichkeit werden.“ Flüstert Lukas. Dann legen sich seine weichen Lippen auf deinen Mund. Sanft stößt seine Zunge vor, du erwiderst seinen Kuss. 

Ähm...nach 2 fucking Sätzen? Die noch dazu...ziemlich blöd sind? Naives Mädl...

Er schmeckt nach Honig und klarem Quellwasser. Es ist wunderschön. 

Ernsthaft? Honig und QUELLWASSER?! Das macht die Sache echt besser xD

Du lässt sich in seinen Arm vollkommen fallen, hast keine Zweifel an ihm. Er streicht durch deine Haare, lässt Schmetterlingsküsse aus deinen Hals regnen. Deine Augen sind geschlossen und du genießt jede einzelne Sekunde. Mit den Händen streichst du über seinen muskulösen Rücken, über seine weiche, warme Haut. Und auch er fängt an, deinen Körper zu erkunden. 

Mädl....irgendwann wirst du das Opfer von Date-Rape, ich sags dir!


Seine Lippen wandern über deinen Busen hinab zum Bauchnabel. Seine Zunge spielt darin. So sanft, als wärst du ein zerbrechliches Vögelchen, streifen seine Hände über deinen Körper. 

Vögelchen = verniedlichte Form von "Quickie"? 


Sein Gesicht ist wieder ganz nah an deinem. Er haucht dir ins Ohr: „Du bist das schönste Mädchen, dass ich je gesehen habe.“ 

Wars nicht dunkel wie Sau?

Du spürst seinen Atem am Nacken, fühlst seine Hände, die behutsam jeden Zentimeter an dir erforschen. Sachte wandern sie von deinem Schlüsselbein an der Seite hinunter, verharren kurz an deiner Taille und umgreifen deine Hüften. 

Neeeeee, oder? 

Jede seiner Berührungen ist angenehmer als alles was du bisher erlebt hast. Noch nie warst du glücklicher. Während er dich wieder küsst, fühlst du dich von rosa Wolken getragen. Ein Gefühl der Vollkommenheit. „Das ist das Schönste, was ich je erlebt habe“ sagt er und du empfindest genauso. Dann geht langsam die Sonne auf…

Leute...





Und die Moral der Geschichte? Naja, neben der blumigen Sprache...Ist die Geschichte wirklich für 13-Jährige Mädchen geeignet, um die "Fantasie" anzuregen? Nicht, dass da etwas schlechtes passiert oder so...Aber trotzdem, irgendetwas stört mich daran. Neben der Qualität. Vielleicht, dass charakterliche Züge wurscht sind, wenn man hübsch und willig ist? Was sagt ihr dazu?



Kommentare:

  1. Altaaaaa...1. ist diese Geschichte völlig absurd....auf einer Party riecht niemand nach Quellwasser, sondern nur nach Alkohol...2. ist meine jüngste Sis 13 und zum Glück intelligent genug um über sowas lachen zu können aber da soll es auch andere Fälle geben...3. Was, zur fickenden Hölle, sind denn diese Schmetterlingsküsse !? Muss man das kennen? Will man das haben?...4. Da wird den Kindern schon im Kindergarten mit pädagogischen Programmen ("Mein Körper gehört mir" etc.) beigebracht was Sache ist und bereits wenige Jahre später wird jede Erziehung und jedes Bewusstsein von schlecht geschrieben Medien über den Haufen geworfen...HACKTS??...5. Ich liebe diesen Post...vielen Dank für den Spaß am frühen Morgen <3

    Mary

    AntwortenLöschen
  2. Nachtrag für die Unwissenden (mich inbegriffen): http://www.gutefrage.net/frage/was-sind-schmetterlingskuesse


    AHA...na dann...wow, der Boy der sich da neben die Trulla setzt scheint ja auch tatsächlich (mit seinen geschätzen 14!?) ein "Mann" von Welt zu sein xDxD

    Wissenslücke geschlosseen....YAY

    AntwortenLöschen
  3. Ich will nur hoffen, dass langsam die Sonne aufgeht und die Leute sich nach Hause bewegen!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist einfach totaler Schrott. 13. Ich weiß ja nicht was im Kopf der Autorin vor sich geht wenn sie sich Vorstellt das eine 13 Jährige einen nicht erkennbaren Fremden an sich lutschen lässt. Echt mal -.-
    Wie definiert man denn jetzt "Männlichen Duft" ?
    Ahoi!

    AntwortenLöschen
  5. Die "Geschichte" könnte doch wirklich aus einem Groschenroman stammen und das is wirklich nich für 13-jährige geeignet.
    Ich würd als 13-jährige und 30-jährige nich von nem Fremden an mir rumsabbern lassen, is doch igitt!
    also wirklich !
    -sicher, dass dass nich 'n billiger Penthouse abschnitt war ?! :D


    Grüße !

    AntwortenLöschen
  6. Wie romantisch! :D
    Sein Atem riecht nicht nur nach Quellwasser, sondern nach klarem Quellwasser.

    Okay, Ironie aus. Das ist der größte Scheiß, den ich je gelesen habe. Eine Geschichte über ein kleines Mädel, das mitten in der Nacht mit 'nem fremden Typen rummacht, ist nicht gerade die Vorlage, die pubertierende Kinder bekommen sollten. Und ich bezweifle, dass in unserer heutigen Gesellschaft alle schlau genug sind, um darüber zu lachen.

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe mich köstlich amüsiert. War das aber wirklich das Ende? Ich dachte es kommt sowas wie, sie sehen sich an und bemerken sie sind Bruder und Schwester oder kennen sich, naja eine Pointe xD Ich denke einfach zu viel^^

    AntwortenLöschen
  8. Quellwasser.. immer diese feuchten Küsse *hust*

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube auch, da fehlt ein Schluss. "...und als Du aufwachst, liegst Du allein und nackt im Sand und merkst: Du bist eine ganz schön dämliche Nutte."

    Diese Story ist aus so vielen Perspektiven so unsagbar dumm... Jungs die nach stundenlangen Partys noch frischen Körpergeruch und Atem haben, Mädels die überhaupt kein Problem haben in den Dunkelheit mit einem völlig Fremden rumzuknutschen solange er gut riecht und mit seiner rauen aber doch sanften Stimme dumme Sprüche auf SMS-Niveau von sich gibt...

    Da drin steckt locker so viel Selbstbeschiss für Jungs wie schon für die Mädels. Es ist einfach nur... Schund. Jeder Vergleich ist überflüssig, jede Herabwürdigung noch zu nett. Es ist einfach nur eine Drogenvision aus einer Welt, in der Menschen anders ticken.

    AntwortenLöschen

asuROCKS.de ☆ ART, STYLE and UBER CUTE STUFF Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis